Skip to content
21. April 2011 / Linda

Transformation

(Habe eben mal die alten Posts überflogen und fühle mich ein bisschen peinlich berührt, wie lustig pubertär ich vor einem Jahr geklungen habe oder noch klinge! :D)

Eigentlich sollte ich für Controlling lernen, wenn ich nicht durch das Modul fallen will… eigentlich. Uneigentlich bin ich mit meinen Gedanken schon eine Woche weiter, wo ich Controlling, Englisch und Corporate Finance hinter mir habe und an den Sommer denke. Sommer in Shanghai. Visum noch nicht erhalten. Flug noch nicht gebucht. Mietvertrag noch nicht unterschrieben. Nicht lustig, wenn man bedenkt, dass ich schon am 9. Mai mit meinem Praktikum beginne.

Jedenfalls habe ich darüber nachgedacht, das/den Blog komplett zu löschen, aber vielleicht sind drei Monate Praktikum und Leben in Shanghai noch ganz beschreibenswert? Ich meine, bevor ich allen praktisch dieselbe Mail schreibe, kann ich ja auch ein paar aussagekräftige Fotos posten, richtig? :)

So wie Nicki:

© Nicolai von Bismarck

Nicht, dass ich so hammer Fotos machen könnte, aber das kann er ja machen, wenn er mich besucht! Dauert aber noch ein Weilchen… aber schon jetzt, am Gründonnerstag…

Frohe Ostern, allerseits! :)

25. Dezember 2010 / Linda

Rückblick 2010

Für den Fall, dass manche denken, mich gibt es nicht mehr… Falsch, ich lebe noch, auch wenn ich körperlich ziemlich am Ende bin und der Monat November mir mental ziemlich zugesetzt hat – ich lebe! Und obwohl ich nicht glücklich und zufrieden bin (wie ich es sein könnte), muss ich sagen, dass 2010 ein ereignisreiches Jahr war. Gegen Ende ziemlich hässlich und tränenreich, aber auch das sind wohl Erfahrung, die frau machen muss, was?

Das Jahr im Rückblick…

Januar: Krankenhausaufenthalt
16. April: letzter Schultag und Luftballonaktion
07. Mai: letzte Abiprüfung
17. Mai: Beginn Praktikum bei Eissmann
10. Juni: WHU Aufnahmeverfahren
11. Juni: Freiheit (= Abi-Zeugnisse)
12. Juni: Abiball
14. Juni: Studienplatzzusage WHU
30. Juli: Freiheit, die zweite (= Ende Praktikum)
21. August: erstes Get-together mit den zukünftigen Kommilitonen in Koblenz
22. August: erste Nacht allein in der ersten eigenen Wohnung
27. August: erste Uni-Houseparty
02. September: 20. Geburtstag, R(h)einsprung, Patenessen mit den drei gottgleichen Musketieren
04. September: feierliche Einführung in die Studentenschaft (in einem Wort: „hammergeil“)
07. September: WHU Blutspendetag
08. September: WHU Parkfest
25. September: WHU Ball
30. September: WHU Walks for Charity
13. Oktober: erste Uni-Klausur (ziemlicher Reinfall)
29.-30. Oktober: IdeaLab! 2010

04.-06. November: WHU Euromasters 2010 (Freitag: Space Attack, Samstag: Wild West)

13. November: Erstiparty I/III
19.-21. November: Auswahlseminar der Studienstiftung des dt. Volkes
23. November: Der mit Abstand beste und gleichzeitig verhängnisvollste Tag meines Lebens.
24. November: Impromptu in Englisch zum Thema „Four Things To Do Before You Die“
26.-27. November: forumWHU
28.-29. November: Abschied
09. Dezember: Klausurenphase II
22. Dezember: Ende Semester 1, Heimkehr…

und Weihnachten.

Dieses Jahr gute Ausbeute, obwohl ich eigentlich gar nichts wollte. Aber zu meinem Eigentum gehören nun Morgens 15:30 in Deutschland, eine Schneekugel, eine neue Armbanduhr und eine Ledertasche, wo auch endlich mal ein Ordner reinpasst.

Was gab es denn bei euch?

Ich wünsche euch allen ein schönes Weihnachtsfest mit vielen zufriedenenstellenden Geschenken und ein besonders gutes Jahr 2011 – ohne Herzschmerz, Misserfolg und Krankenhausaufenthalten ;)

(<< Foto von Dinah Petschauer @ jugendfotos.de)