Skip to content
21. Mai 2010 / Linda

Geteilte Welt

Seit Montag bin ich wieder ganz offiziell Praktikantin, während der Rest meines Jahrgangs sich eine schöne Zeit in Callela, Spanien, macht. Ob ich neidisch bin? Eigentlich nicht, weil ich denke, dass man sich auch in Deutschland betrinken kann. Andererseits wird mir beim Gedanken an meinen momentanen Arbeitgeber ganz bang, denn ich bin nur halb so motiviert wie gewöhnlich. Vielleicht hat das was mit den elendig langen Arbeitszeiten zu tun und den fast unbemerkbaren Pausen? Ich fahre jeden Morgen um 7 hier los, fange kurz vor um 8 Uhr an, und gehe dann zwischen 16:30 und 17:30. Wenn ich die Kollegen frage, zucken sie mit den Schultern und meinen: „Ich habe diese Woche 55h gearbeitet.“ Schockierend, nicht wahr? Andererseits… das Unternehmen ist im Umbruch und alle sind dabei, die Firma nach der Insolvenz zu entrümpeln. Doch irgendwie fühle ich mich ein bisschen unwohl und ich kann nicht genau definieren, weshalb genau.

Gott sei Dank nahen die Feiertage, da werd ich mich ausgiebig mit meinem Referat rumschlagen und endlich, endlich mal die ganzen Kommentare beantworten. Bisher habe ich ja nur bei Mandarin Peach aufgeholt. Schande über mich! Oder sollte man sagen: „Na immerhin hast du eine Seite geschafft?“ XD

Jedenfalls ist auch privat gerade die Kacke am Dampfen. Den Abizeitungsleuten fällt jetzt, drei Wochen vor dem Abiball, ein, dass die Zeitung ja noch gemacht werden muss und die Personen, die sich gemeldet haben, in Spanien sind. Schön, also stehen sie bei mir auf der Matte.  Warum zum Himmel meldet man sich für eine solche Aufgabe, wenn man weder mit Gimp, Photoshop noch Publisher umgehen kann! ARGH!

Ich muss noch Institutionen anrufen und eine Präsentationstour an sechs Schulen zum Thema Schüleraustausch machen. Für die verfluchte Aufnahmeprüfung lernen sollte ich nebenbei auch noch und natürlich ein Thema für das Referat suchen. Na, fällt euch ein gutes und kontroverses Thema ein?

Jedenfalls kommt es mir vor, als würde ich von der heilen Welt (die Schule) ins ultimative Chaos geworfen (die Arbeitswelt). Wo ist mein Leben hin? Wenn man erst 18 Uhr von der Arbeit kommt und dann alles Mögliche um die Ohren hat, wie schaltet ihr am besten ab?

Advertisements
  1. Shiva / Mai 21 2010 15:06

    Lange Arbeitszeiten… Ich hoffe, du bleibst davon so weit wie es geht verschont!

    Die Leute von der Abizeitung sind ja echt ganz intelligent -.-
    Bei uns wars damals allerdings auch recht stressig, was allerdings eher daran lag, dass die Leute, die die Artikel schreiben wollten/sollten keinen Finger krum gemacht…

  2. ThanhThuy's Blog / Mai 21 2010 20:51

    witzig :D
    waren auch in calella ;)
    als was arbeitest du in der position als praktikatin?
    und deine frustration verstehe ich -.- … habe auch bei uns die komplette abizeitung gemacht. die, die sich gemeldet haben hatten keinen peil…
    so habe ich diese dämliche zeitung innerhalb von 2tagen aufgestellt. wohooo ~~ Freude komm auf
    und das mit dem arbeiten. hoffe das wird wieder :)
    mit meinem neuen arbeitsgeber habe ich glück. 5 std weniger als bei der alten firma pro woche HAHAHA :D sieg *g* ;D
    du schaffst es schon linda! :) wünsch dir angenehme feiertage!

  3. Iwadora / Mai 23 2010 18:56

    Hey! ^^

    Mensch, das klingt ja alles nicht so berauschend… Ich kann dich da gut verstehen, habe das in meiner Ausbildung ja auch erlebt. Wenn man selbst schon über 18 ist und Klassenkameraden eben noch teilweise bis zu zwei Jahren drunterliegen, fällt echt extrem auf, wie unterschiedlich da die Regelungen sind.
    (Nahezu süß ist es dann, wenn sie sich beschweren, dass sie, nachdem sie 18 geworden sind, plötzlich auch am Wochenende mal arbeiten sollen. Das ist in unserem Beruf Gang und Gäbe und es wird normalerweise ausgeglichen, also nichts Ungewöhnliches…)
    Ich wurde gleich zu Beginn meiner Ausbildung in den ersten zwei Monaten so eingespannt, dass ich locker über 30 Überstunden kam, was für Auszubildende ein absolutes No-Go ist, von daher kann ich dich wirklich gut verstehen.
    Gerade mittwochs und donnerstags komme ich meist erst nach 18:00 oder 19:00 Uhr nach Hause und muss dann noch Essen machen (wohne ja allein) usw. Entspannen kann ich dann nur, indem ich mich etwas vom Fernseher berieseln lasse und/oder etwas lese.

    Komisch, diese Probleme bei den Abi-Vorbereitungen treten wirklich jedes Jahr wieder auf. *seufz* ^^“ Der Großteil zieht sich aus der Affäre und der Rest muss die Sache irgendwie zum Laufen kriegen… Unfair, aber leider die Realität.

    Wenn ich so höre, was du alles noch tun musst, tust du mir richtig leid und außerdem fällt mir wiedermal auf, dass ich leider häufig auch das Gegenteil sehe: Menschen, die eigentlich kaum was zu tun haben, meckern rum, sie hätten soooo wenig Zeit etc. obwohl sie eigentlich nur einen Bruchteil von dem machen müssen, was andere (wie du z.B.) zu tun haben. Und durch geschicktes Zeit-Management könnte man auch schon vieles rausholen…

    Ins buchstäbliche „Chaos geworfen“ fühlte ich mich nach meinem Eintritt ins Berufsleben übrigens auch. Hinterher habe ich auch bereut, nicht mehr Praktika gemacht zu haben, als das vorgeschriebene in der 9. Klasse. Man hätte sich so viele Erfahrungen ansammeln und für die Ausbildung nutzen können, aber nun ja… Damals wollte ich in den Ferien eben hauptsächlich entspannen und die Zeit nicht noch mit Arbeit füllen. ^^“

    Ich wünsche dir in jedem Fall viel Kraft für die nächste Zeit und ein paar erholsame Feiertage, liebe Grüße und auf bald,

    Iwa

    PS: Ich würde mir mit den ganzen Blog-Geschichten übrigens nicht so viel Stress machen. Das kann warten, denn das „reale“ Leben ist nunmal wichtiger und das versteht eigentlich auch jeder. Deswegen: Gehe die Sache ruhig an. ^^

  4. Vicky / Mai 24 2010 20:32

    ohje mine!
    das mit deiner stelle klingt ja nicht so optimal im moment :( ich hoffe dass sich da noch was ändert >_< aber auch wenn nicht, du packst das schon! ich halte dich für ne starke und schlaue person^^ und für eine beschäftigte XD aiai, da kommt echt was auf dich zu. schlimm wenn man alles auf den letzten drücker machen muss und das nur weil man es auf den letzten drücker erfährt!

    ich wünsche dir einen schönen start in die woche <3

    vicky

  5. Shiva / Jun 4 2010 10:52

    Aaaalso, ich bezahle 18,50 Euro im Monat und kann dafür alle Kurse machen und alle Geräte nutzen. Wann ich will und sooft ich will. Saune ist auch noch inklusive, glaub ich.

    Die Kursen sind unterschiedlich lang. Manche 20 min, andere 50. Und bisher hat es immer Spaß gemacht :D Stepaerobic gibt es auch, aber der liegt für mich zeitlich echt ungünstig :/

    Ich mach es aus beiden Gründen. Zum einen bin ich nicht nur ein bisschen weniger fit, sondern absolut aus der Form und will das wieder ändern. Und zum anderen will ich natürlich auch die Fettverbrennung ein wenig ankurbeln, ich seh nämlich aus wie ein dicker fetter Klops .____.

  6. yuyeon / Jun 4 2010 12:13

    harte arbeit zahlt sich schon aus! *thumbs up*
    oh, du hast ja einen header mit rainie :D

    die abizeitungsleute bei uns (naja ich hab zwar nichts damit zu tun, aber die erzählen mir jeden quatsch :D) sind ganz schön weit und wollten sogar t-shirts drucken lassen. letztes haben sie aber leider nicht mehr geschafft. ich musste fotos von jedem abiturienten machen. yay, das war arbeit, zu hause die gesichter zu bereinigen und irgendwelche unschönen verformungen zu richten. ein hoch auf photoshop!

    du packst das schon! go linda go :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: