Skip to content
24. August 2010 / Linda

Studentenleben: Part 2 – Das erste Mal

Tut mir leid, dass ich mich so lange bei niemandem gemeldet habe. Ich hatte solchen Umzugsstress! Ich bin heilfroh, dass ich keine Möbel zu schleppen hatte. Aber hier im Detail:

Seit Freitagnacht bin ich also in meiner kleinen bescheidenen Wohnung im Rhein. Als mein Vater dann wieder heim gefahren ist, habe ich mich im ersten Moment unerwartet klein, hilflos und einsam gefühlt. Gott sei Dank war ich beschäftigt mit dem Einräumen. Am Abend habe ich mich dann mit 30 anderen Studenten an der Uni getroffen und wir sind zusammen ins Enchilada, wo erst einmal ein bisschen warmtrinken und kennen lernen war. Ich habe mich zwar nicht mit allen unterhalten können, aber ich muss sagen, dass alle unheimlich lustig, nett, smart und höflich sind. (Das Auswahlkomitee hat gute Arbeit geleistet ;D)

Um 22:30 Uhr wollten wir eigentlich ins Extrablatt, was aber schon voll war. Also ging es weiter durch die Koblenzer Innenstadt, bis wir vor der Frage standen, ob wir uns Agostea oder ins Palais gehen wollten. Nach langem Hin und Her wurde es das Palais, was bis dahin noch sehr… ehm, leer war. Aber wir haben natürlich Stimmung gemacht und uns die Seele aus dem Leib getanzt. Ich bin kein Partygänger und tanze nicht gerne, von daher überrascht es mich, wie ich im nüchternen Zustand 4h tanzen konnte.

Um 3 Uhr waren wir wieder zurück und ich habe mich gleich mal bei einer neuen Freundin einquartiert und wir haben geredet, bis es hell wurde und ich nach Hause konnte.

Erstaunlicherweise hatte ich Kraft zum Joggen, aber es war ja auch fantastisches Wetter, wie man sehen kann. Danach bin ich mit zwei Studenten zur Inselspitze gegangen, um unsere Location für die nächste Party zu prüfen.

Desweiteren habe ich mich mit einer anderen Studentin getroffen, mich mit ihr eingeschrieben (drei Leute vom Wochenende getroffen) und wir saßen mit anderen gestern in einem Café. Heute geht es etwas ruhiger zur Sache. Ich lag bis 10 im Bett, war einkaufen, habe gekocht, checke E-Mails, rufe gleich eine Freundin in Hannover an und gehe heute Abend aufs „Festland“, um ein bisschen mit den anderen das Grillen zu planen.

Jah, das Studentenleben ist wundervoll – auch wenn das Studium noch nicht angefangen hat. Die erste Nacht „allein“, die erste Party, die ersten Freunde habe ich schon (hinter mir). Mal sehen, was der Rest der Woche bringt! Auf zu viel Party habe ich weder Lust noch Geld, aber man kann ja auch bei Freunden Spaß haben. Wie heute Abend, hoffe ich.

Ich wünsche euch allen schöne Tage! :]

Advertisements
  1. metalherz / Aug 24 2010 14:50

    Ich freue mich, dass es alles so gut für dich läuft! Wohnst du denn alleine? Ich habe das ja nicht so richtig mitbekommen, oder hast du das doch geschrieben? (Ich hoffe nicht, dann ist es nicht allzu peinlich XD)

    Ich glaube, mir wäre eine eigene Wohnung eher recht. Ich weiß nicht, ich hätte immer Angst, mich mit den WG Mitbewohnern „anzulegen“, das eventuell mal jemand total das Arschloch ist und mich beim lernen stört oder so.. Naja. (Du studierst ja BWL, ne? Was willst du mal werden?)

    Oh gott, wie hast du so schnell soviele Freunde bekommen? Alle nur von dem Studententreffen? Freut mich auch für dich, immerhin hast du dann was zutun. Irgendwann komme ich dich mal besuchen, hah :D
    Ist dann nur die Frage, ob meine Eltern damit einverstanden sind :) :D

  2. Vicky / Aug 24 2010 16:14

    ahwww, das klingt ja wirklich wie ein bilderbuch-studentenleben :D
    ich hoffe es bleibt so toll und du gewöhnst dich ganz schnell in deiner „bude“ ein^^

    das foto ist übrigens wunderschön und ich finds toll, dass du joggen gehst.

  3. namimosa / Aug 24 2010 19:19

    das foto ist traumhaft! wunderschön!

    ich bin ja jetzt (leider) wieder aus dem urlaub zurück. die letzten wochen waren einfach traumhaft. und ich konnte noch mal so richtig sonne tanken. hier regnet es ja gerade und es soll auch erst mal wechselhaft bleiben… aber gut, ich darf mich nun wirklich nicht beschweren! ;)

    auf welche schuhe fiel denn nun eigentlich die wahl?

    ich finde das mit diesem „professional-in-betweener“ auch ziemlich bekloppt…^^ man kann echt für alles eine tolle englische umschreibung finden und sich dadurch wichtiger fühlen. ich stimme dir da voll und ganz zu. man kann alles übertreiben und dann glaubt das gegenüber am ende man sein einfach nur eine empfangsdame…^^

    dankeschön für das liebe lob zu meinem digitalen fanart! :) ich persönlich mag ja zhan ziyi seit „die geisha“ sehr gerne. da hat sie mir einfach unheimlich gut gefallen.

    ich würde dir natürlich jederzeit ein aquarell malen. würde eben darauf ankommen, was und welche größe du gerne hättest. auf simples papier, das du rahmen kannst oder auf leinwand. ich mache natürlich oft was für freunde oder verwandte, aber so richtig verkaufen tue ich diese bilder in der regel nicht. wenn du mir die materialkosten und versand erstatten würdest, können wir jederzeit darüber reden, wie wir deine wände verschönern könnten! :)

  4. Thanhthuy / Aug 25 2010 17:28

    das hoert sich doch mal richtig gut an! genieße das stundentenleben linda! :)

  5. metalherz / Aug 26 2010 10:27

    Die Tipps, die du mir zur Mission Russisch Kurs gegeben hast, waren eigentlich ganz gut. Nur leider ist meine Mutter stur wie ein Bock, auch wenn sie einsieht/bzw. einsehen muss, dass sie nunmal FALSCH liegt.
    Mit den „Du erlaubst mir Russischkurs, ich helfe mehr mit Vater und Haushalt“, die war eigentlich auch gut, aber leider ist meine Mutter da auch wieder eine, die meint, sowas wäre selbstverständlich. Immerhin ist er mein Vater usw. Aber naja, sie versteht mich eh in vieler Hinsicht nicht. Sie denkt immer, selbst wenn ich ihn wie die Pest hasse, muss ich mit ihm normal reden und so weiter. Das kann ich nämlich leider nicht. Wenn ich jemanden hasse, zeige ich es ihm und ich denke, das ist doch normal, oder?
    (Außerdem hat sie gemeint, ich würde dann schlechter in der Schule werden -.- Jajajaja, aber mir WoW erlauben, haha)

    Sie sagt das immer, weil sie ziemlich viel für uns machen muss und so weiter. Ich weiß nicht genau, aber ich denke (das kann jetzt an meiner Abneigung liegen), dass das eh zu 90% an meinem Vater liegt. Wie gesagt, er ist egoistisch, stur und und und. Letztens z.B. hat er meiner Mutter die Ohren abgeknabbert, weil ein Teil seines Kiefers offen war und meinte dann, er möchte zum Arzt.
    Gut, wird gemacht. Meine Mutter sitzt wirklich 1 1/2 Stunden da, um einen Krankentransport zu organisieren und aufeinmal ist der total stinkig, weil er meinte, er möchte auf den Straßen von niemanden gesehen werden. Okay, dann wird es eben Abends organisiert, weil meine Mutter so (lawhekwadhwalk -.-) scheiß viel Rücksicht auf ihn nimmt. Ich meine, ob 10Uhr morgens oder 17Uhr abends, sehen tut ihn immer jemand. Das ist doch lächerlich, dann soll er eben nicht zum Arzt gehen. Manno Meter.
    Dann sagt er noch zu mir, er hätte es gerne so gehabt, dass die Zahnärztin zu ihm kommt. Ich glaube, ich spinne.
    …. Naja, sowas meine ich halt. Er macht oft so welche Kinkerlitzchen und verlangt dann von meiner Mutter, sie zu bewältigen. Außerdem meint er auch noch, es wäre selbstverständlich, ihn zu pflegen. Deswegen will er auch wieder Motorrad fahren *verzweifelt*

    Du hast Anämie? Wirklich? Ich weiß ehrlich gesagt, nicht wirklich was das ist. Nur das Lady Gaga es hat xD

    Mit dem Layout: Habs ja jetzt geändert, ich fand es im Endeffekt auch nicht mehr SO toll…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: