Skip to content
26. Oktober 2010 / Linda

Studentenleben: Part 3 – Noch 99 Klausuren

So… nach einem gefühlten halben Jahrhundert gibt es auch wieder mal ein Lebenszeichen von mir. In den letzten beiden Wochen hatte ich  meine erste Klasurenphase in meinem, bis jetzt recht kurzlebigen, Studentenleben. Als erstes gab es Mathe I – Analysis auf die Nase, dann kam EBWL, zwei Tage später Grundlagen der VWL und am Freitag noch Foundations of Finance. Anstrengend war, von einem Tag auf den nächsten 120 Folien rezitieren zu müssen… Aber alles halb so wild – klar, man muss schon mehr lernen als fürs Abi, aber – die Klausuren waren alle fair und machbar. (Von Mathe habe ich geträumt, dass ich 73% habe, hahaha. Mit Normalverteilung wird es noch schlimmer.)

Nach den Klausuren mussten wir erst mal wieder Geld ausgeben. In Koblenz habe ich aufgrund meiner Müdigkeit aber nichts finden können, was ich wollte. Stattdessen bin ich am Wochenende mal in Bonn gewesen und konnte dort zumindest Schuhe und einen Mantel abstauben! Was mir gefehlt hat, ist allerdings der Rock. Ich… habe… keinen… Rock… im Schrank. Ein mittelschwerer Skandal. Skandalös ist auch, dass das zweite Quartal auch schon begonnen hat und im Dezember schon wieder Klausuren sind, diesmal sieben Stück an der Zahl.

Zwischendrin möchte ich irgendwann noch umziehen, weil meine Vermieter mir nicht die Heizung auf eine vernünftige Temperatur stellen und ich von Haus aus eine Frostbeule bin. Aber ich brauche erst mal eine andere Wohnung… und, irgendwie werde ich solche Szenen vermissen, wenn ich umziehe:

Kommendes Wochenende findet erst mal die Eröffnung der WHU-Event-Saison statt: IdeaLab! feiert 10-jähriges u. a. mit Wirtschaftsminister Rainer Brüderle MdB. Da ich optisch nicht so viel hermache und nur die hübschen Erstis-Mädels beim Dinner kellnern sollen/müssen, darf ich nur während den Mittagessen Schichten schieben und habe also glücklicherweise während der Abendstunden und bei der Party frei. Ich darf also zufrieden sein.

An Allerheiligen mache ich mich erst einmal im Auftrag von und mit dem SensAbility-Team zur Podiumsdiskussion mit Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus an die EBS Oestrich-Winkel. Hoffentlich kriegen ihn auch als Redner für unsere Social Enterprise Conference im Januar.

Danach startet am Donnerstag ja auch schon WHU Euromasters. (Orion hat 1200 Kondome gesponsert! Reicht gerade mal für eins pro Person…) Party ohne Ende! Und für mich… wahrscheinlich boy drama ohne Ende. Ich weiß nicht, ob ich darüber lachen oder weinen sollte. SIGH!

Advertisements
3. Oktober 2010 / Linda

Perfekt geplant

…und grandios gescheitert.

Frederik hat Geburtstag und da ich nach 6 Wochen Unileben endlich in mein altes zurückkomme, dachte ich, ich könnte die guten Sterne nutzen und mich in der Küche wieder richtig schön austoben. Was ich nicht bedacht habe: Dass die neue Kuchenidee (er isst nämlich keine Schokolade) tierisch in die Hose gehen kann. Was es auch ist. Und nun stehe ich ohne appetitlich aussehendem Apfeltörtchen da. (Bild gefällig?) Hmmmh!
Förderlich ist allerdings, dass meine Mitfahrgelegenheit so spät losfährt, dass ich nicht vor Mitternacht ankomme. Ergo… ich kann nicht nach Mitternacht bei Frederik aufschlagen, das wäre merkwürdig. Aber die Torte bin ich ja dann immer noch nicht los. Geben oder nicht geben…?

Sachen planen oder es einfach lassen? Was für ein Typ seid ihr?